Hundewesen
  (100 mal gelesen)
29.10.2018

Jagdeignungsprüfung 2018


Bei zunächst trockenem Herbstwetter wurde am 13.10.2018 die Jagdeignungsprüfung für Jagdhunde durchgeführt. Unter der Leitung der Hundeobfrau der Jägerschaft Göttingen, Frau Christina Decker, ihren Helfern und der Verbandsrichter gingen die Prüfungen reibungslos über die Bühne.

Zehn Hundeführer mit ihren Hunden  waren zur JEP angetreten. Von den Prüflingen zur JEP konnten neun Hunde die Prüfung bestehen.

Somit stehen der Jägerschaft Göttingen weitere fünf brauchbare Jagdhunde zur Verfügung.

Die JEP wurde von folgenden Hunden bestanden:

1.)   Abby v.d. Ümmelwiesen, KLM, Peter Munz, 37133 Friedland

2.)   Amber Forestlane Edition, Labr., Jeanette Lüer, 37083 Göttingen

3.)   Harras v.d. Bockholter Bergen, KLM, Mirko Nüß, 37130 Gleichen

4.)   Akazie vom Rattenhügel, Weim., Franka Binsfeld, 37181 Hardegsen 

Allen erfolgreichen Prüfungsteilnehmern wurden die Prüfungszeugnisse ausgehändigt.

 

Ein Hund legte die Sonderprüfung Schweiß erfolgreich ab:

Gonzo, BGS, Peter Bossmann, 37133 Friedland

Der Wanderpreis für die beste Jagdeignungsprüfung eines Mitglieds der Jägerschaft Göttingen erhielt Herr Mirko Nüß mit seinem Hund Harras von den Bockholter Bergen. Ausschlaggebend war das Gesamtbild der Prüfung sowie die sehr gute Arbeit und Führigkeit des Hundes.

Die Lehrgangsleiterin, Frau Decker bedankte sich bei allen Teilnehmern und den Richtern für den harmonischen Ablauf der Prüfung. Bei Frau Decker bedankt sich die Jägerschaft für ihren unermüdlichen Einsatz für das Hundewesen. Ein besonderer Dank gilt den Revierinhabern Herrn Udo Quentin (Revier Rosdorf) für die Feld- und Waldfächer und dem Angelverein Göttingen für die Bereitstellung des Prüfungsgewässers.

 

Christina Decker
Obfrau für das Hundewesen



Impressum  -  Suche  -   Kontakt  -   Datenschutz