(3384 mal gelesen)
03.02.2013

Unterwegs mit dem Info-Mobil

Ein Bericht für das Jahr 2012


Am 10.05. hatten wir unseren alljährlichen Termin mit dem Kindergarten Friedland. Leider war das Wetter in den Tagen zuvor so schlecht, das wir das Treffen vom Wald in Hasenwinkel auf das Gelände des Kindergartens verlegen mussten. Es war der erste Einsatz mit dem neugestalteten Mobil. Den Betreuerinnen hat die Neugestaltung sehr gut gefallen und auch die Kinder waren  mit viel Aufmerksamkeit und Interesse bei der Sache. Die Fühlkästen und auch das Pressen der vorbereiteten Button waren natürlich die Highlights.Zum Dank haben wir vom Kindergarten eine Spende erhalten.

Auf dem Schäferfest in Klein Schneen waren wir vom Landschaftspflegeverband des Landkreises eingeladen. Wir hatten den gleichen Standort wie in den Jahren zuvor, aber einen Anlauf wie noch nie. Es könnte an der  Neugestaltung des Info-Mobils gelegen haben, denn die neue Ausstattung kam bei allen Besuchern sehr gut an. Selbst der Landrat und Mitglieder des Kreistages fanden die Ausstattung sehr gelungen. Wir hatten sehr gute Gespräche und auch durchaus kontroverse Diskussionen. Hauptthemen waren die

Wildbrücke bei Waake, die Auswilderung des Luchses im Harz und die damit verbundene Ausbreitung sowie die Wiedereinwanderung des Wolfes.
Dank der Unterstützung von Evi Schönewald gab es für die Kinder Button, für Vorschul-kinder Stundenpläne und für ganz Interessierten die Broschüre „Fährten und Spuren.
Es war eine gelungene Vorstellung. 

Vom Schäferfest ging es gleich auf  Wege zur C.F. Gausschule. Zur Ergänzung des Naturkun-
deunterrichtes sind wir hier gern gesehen. Der große Schulhof bietet viel Platz zur Präsenta-
tion des Wagens und der zusätzlichen Präparate.

Am 16.06. stand ich mit dem Wagen an der Marienkirche in der Neustadt. Wir haben uns am
„Göttinger Psalter“ zu Psalm 92 Thema „ In der Vorhöfen unseres Gottes grünen…“beteiligt.
Der Altarraum war mit Grün ausschließlich von heimischen Bäumen geschmückt. Für die
meist älteren Besucher dieser Veranstaltung waren nicht nur die Präparate interessant, sondern auch die Fühlkästen zogen die älteren Kinder genauso an. Und auch die vorbeikom-
menden Passanten blieben stehen und hatten eine Menge Fragen.
Bei diesem Termin habe ich die Vorteile des neuen Mobils in Bezug auf die Bedienung kennengelernt. Ohne großen Aufwand war die vordere Klappe geöffnet, und die Vorstellung
konnte beginnen. Der große Aufwand mit Ausräumen, Aufbauen und wieder Einpacken . für den immer mindestens 2 Personen erforderlich waren, ist nicht mehr notwendig.

Das Kinderfest des Sportvereins Eberhausen war am 30.06. unsere letzte Vorstellung in diesem Jahr. Es war ein herrlicher Sommertag und bevor die Kinder aus dem Wald kamen, durften wir uns für den Einsatz an Gegrilltem und Salaten stärken.
Der Sportverein hatte ein Sonnendach aufgebaut und darunter stand eine Bierzeltgarnitur.
Die Kinder konnten am Mobil die heimische Tierwelt kennen lernen und anschließend
Button ausmalen. Nach Kaffee und Kuchen haben wir uns aus Eberhausen verabschiedet.

Mein Dank gilt Allen, die mich unterstützt und mir geholfen haben.


Werner Zores


Impressum  -  Suche  -   Kontakt  -   Datenschutz