(3927 mal gelesen)
30.06.2014

Nachruf - Prof. Manfred Köhne


Am 18. Juni 2014 verstarb unser Mitglied Prof. Manfred Köhne plötzlich und unerwartet in seinem geliebten Jagdrevier Benniehausen. Prof. Köhne war leidenschaftlicher Hochschullehrer und Jäger.
Aus einer jagdlichen Familie im Sauerland von einem landwirtschaftlichen Betrieb stammend – mit Vater und Bruder, ebenfalls passionierte Jäger -  hatte er die Jagd schon in frühester Jungend lieben und schätzen gelernt.

Prof. Köhne hat die landwirtschaftliche Betriebslehre in Deutschland entscheidend vorangebracht. Die Universität Göttingen sowie die Fakultät für Agrarwissenschaften würdigten seinen unermüdlichen Einsatz, den er zweimal als Dekan der Fakultät bewies. Seine Studenten bewunderten ihn und hatten auch nach seiner Pensionierung noch immer Kontakt zu ihm.

Aber auch die Jägerschaft Göttingen verliert mit ihm einen loyalen Freund und Gönner, der immer dem Vorstand zur Seite stand. Der neue Schiessstand auf der Siekhöhenallee war ihm ein besonderes Anliegen.

Viele jagdliche Aufsätze und Artikel wurden in den verschiedensten Jagdzeitschriften publiziert, wobei er auch den Finger in die Wunde legte. Für seine langjährige Mitgliedschaft wurde ihm die 50j. Nadel sowie für sein jagdliches Engagement die Verdienstplakette der Landesjägerschaft und die Verdienstnadel in Bronze verliehen.
In der Jungjägerausbildung hat er den jungen Jägern im Fach Landbau sein Wissen sehr praxisnah vermittelt.  Bei den Jägerprüfungen, sei es in Duderstadt und Hann Münden sowie bei der Jagdschule Göttingen war er ein fairer Prüfer.

Auch die Geselligkeit kam bei ihm nicht zu kurz, er war ein glänzender Unterhalter und stets war er bei den Abschlussfeiern nach bestandener Jägerprüfung zugegen. Die Jägerschaft Göttingen wird Prof. Köhne ein ehrendes Andenken bewahren.

Heinz Schirmacher


Impressum  -  Suche  -   Kontakt  -   Datenschutz