(3263 mal gelesen)
03.02.2013

Mithilfe bei der Rückgangsanalyse des Rotmilans


Fakten:

1.    Rotmilane sind fast ausschließlich in Europa beheimatet.

2.    Über die Hälfte (ca. 60%) der Rotmilanpopulation ist in Deutschland zu finden.

3.    8 % des Gesamtbestandes in Niedersachsen (vor allem in der südöstlichen Landeshälfte).

4.    Rückgang der Bestände im Vogelschutzgebiet EU-SPA V19 (Unteres Eichsfeld).

Ziele:

  • Es soll untersucht werden, ob Nahrungsmangel eine Ursache für den mangelnden Bruterfolg der Rotmilane sein kann.
  • Es sollen Konzepte für effektive Schutzmaßnahmen entwickelt werden.
  • Der Rotmilan soll langfristig im Gebiet geschützt und erhalten werden. 

Mithilfe:

  • Es werden Flächen benötigt auf denen Fallwild ausgelegt werden kann und eine Kamera aufgestellt werden darf.
  • Es muss Fallwild eingesammelt werden und ausgelegt werden.
  • Für eine Mithilfe bei diesem Projekt erhält man eine einmalige Aufwandsentschädigung von lOO.-€. 

Kontakt:

Philipp Großklaus • Schlehenring 9 • 37079 Göttingen • 017632187460 • info@remove-this.big-dienst.de


Impressum  -  Suche  -   Kontakt  -   Datenschutz