(2865 mal gelesen)
06.02.2015

Fuchswoche 2015 der Hegeringe GARTETAL und HASENWINKEL


Auch 2015 fand zusammen traditionsgemäß  für beide Hegeringe der Jägerschaft Göttingen, Gartetal und Hasenwinkel vom 24.01.2015 bis 31.01.2015 eine gemeinsame Fuchswoche statt. Während dieser Fuchswoche bemühten sich die Jäger aus den Revieren abermals bei der eingesetzten Neuen den Fuchs bei der Ansitz- und Baujagd nachzustellen und zu erlegen.

Festzustellen war durch die beteiligten Jäger das die Population der Prädatoren wieder stark zugenommen hat. Aufgrund der stark zurückgehenden Niederwildbestände ist die intensive Bejagung der Prädatoren eine Maßnahme zum Schutz der bedrohten Tierarten.

Zum Abschluss der Fuchswoche wurden am 31.01.2015 in Rittmarshausen 19 Füchse 2 Waschbären und 1 Dachs zur Strecke gelegt. Ein weiterer Fuchs mit herrlichem Winterpelz wurden umgehend zum Kürschner verbracht.

Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein dem Schüsseltreiben nach dem Strecke legen und dem Verblasen konnten die Hegeringleiter Horst Austinat für den HR Hasenwinkel und Dieter Hollenbach für den HR Gartetal den Revieren Wöllmarshausen (Gartetal) und dem Revier Sennikerode (Hasenwinkel) für das gezeigte Engagement bei der Jagd ihre Glückwünsche aussprechen. Anschließend wurde die  "Fuchswochenwanderscheibe"  von beiden Hegeringleitern an das Revier Sennikerode an C. Neupert übergeben.

In den Revieren, die sich beteiligt hatten, verteilte sich die Strecke wie folgt:

Geismar/Feld: 1 Fuchs
Wöllmarshausen: 8 Füchse
Bremke: 4 Füchse
Sennickerode: 7 Füchse, 2 Waschbären, 1 Dachs 

Zusammen: 19 Füchse, 2 Waschbären, 1 Dachs

In gemütlicher Runde wurde der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen oder etwas warmen zum Essen und netten Gesprächen ausklingen lassen. Die anwesenden Jäger und vor allem die Hegeringleiter wahren übereinstimmend der Meinung dass die revierübergreifende Fuchsjagd ein wirkungsvoller Beitrag ist um den Rückgang der Niederwildbestände zu mindestens abzumildern. Es wäre für die Zukunft sehr wünschenswert wenn sich nicht immer die gleichen Reviere und Jäger an der Fuchswoche beteiligen, sondern wenn alle dieser Verpflichtung zum Wohl unseres Niederwild nachkommen würden !
 
Karsten  Schneemann          


Impressum  -  Suche  -   Kontakt  -   Datenschutz